News


Workshop bei der Jahrestagung der Bücherfrauen


Bücherfrauen Ute Nöth Workshop (November 2017) "Hype oder Hoffnung - Buchblogger und ihre Bedeutung in der Verlagswelt" war der Titel meines zweistündigen Workshops, den ich im Rahmen der Jahrestagung der Bücherfrauen in Hamburg halten durfte, die unter dem Motto "Herausforderung Strukturwandel" stand.
Mehr Infos >




Podiumsdiskussion zum Thema "Blogger-Relations richtig gestalten"


Podiumsdiskussion Blogger-Relations (Oktober 2017) In der Selfpublishing Area auf der Frankfurter Buchmesse diskutierten die Autorin Sarah Saxx, Bloggerin Annabell Stehl und ich darüber, wie speziell Self-Publisher Blogger erreichen und was grundsätzliche Dos and Don'ts in der Zusammenarbeit mit Bloggern sind, die Moderation hatte Thorsten Simon inne.


Interview für NDR Info


Booktuber Beitrag Ute Nöth (April 2017) NDR Info befragte Literaturhausleiter Rainer Moritz, Bloggerin Mareike Dietzel und mich für einen Radiobeitrag zu Online-Phänomen rund ums Lesen. Der zugehörige Artikel "Booktuber: Drei Schmetterlinge für Walser?" fasst die Gespräche zusammen. Beitrag lesen >


"Disrupt Literaturkritik?" - Vortrag bei Booky McBookface


Netzwerke für Buchblogger (Dezember 2016) Mehrere Tage lang veranstaltete der Hamburger Textem Verlag eine Bücherolympiade in den Räumen der Galerie Dorothea Schlueter. Am 18. Dezember war ich zu Gast und erzählte von meinen Beobachtungen in Sachen Booktube, Reading-Challenges, Leserunden, Rezensionen, Fünf Sternen und Hauls. Mehr über die Bücherolympiade >


"Wo bleiben die Vermarktungsnetzwerke?" - Mein Beitrag auf börsenblatt.net


Netzwerke für Buchblogger (November 2016) Buchblogs und Bezahlung - ein schwieriges Thema. Warum Buchblogger hinter ihren Bücherstapeln auftauchen und aktiv an Geschäftsmodellen arbeiten sollten, erläuterte ich in einem Beitrag für boersenblatt.net. Beitrag lesen >


Erwartungs.Haltung: Buchblogger trifft auf Blogger-Relations


Vortrag Buchblogger HTWK (November 2016) Um Erwartungshaltungen ging es bei einem Vortrag gemeinsam mit Uwe Kalkowski, dem Blogger hinter dem Literaturblog Kaffeehaussitzer vor Studierenden der HTWK Leipzig. Während Uwe Kalkowski berichtete, was ihn beim Bloggen antreibt und welche Erfahrungen er mit seinem Blog macht, steuert ich die Sicht aus der Position der Verantwortlichen für Blogger Relations beim Carlsen-Verlag bei.


Interview mit dem Open-Access-Magazin On_Culture


Interview Ute Nöth für On_Culture (Juni 2016)Um "New Narrative Forms in the Digital Age" ging es im Interview mit Anna Weigel von der Universität Gießen für das wissenschaftliche Open-Access-Journal "On_Culture". Dieser ausführliche englische Longread behandelt die Entwicklung von E-Books und enhanced E-Books und deren Perspektiven. Interview lesen >


Podiumsdiskussion bei buchmesse:blogger


Podiumsdiskussion buchmesse:blogger (März 2016) Über die Professionalisierung von Blogs diskutiere ich gemeinsam mit Karla Paul, Susanne Kasper und Leander Wattig am Messe-Sonntag, dem 20. März 2016. Mehr Infos >>.


Interview zum Verhältnis zwischen Bloggern und Verlagen


Interview Ute Nöth bei wolkenweiss (Januar 2016) Auf der Frankfurter Buchmesse 2015 hatte mich Deborah vom Blog wolkenweiss zum Thema "Die Zusammenarbeit zwischen Verlag und Blogger" interviewt. Wie nehmen Verlage Blogger eigentlich wahr? Für dieses vielbeachtete Interview durfte ich von meinen Erfahrungen bei Hoffmann und Campe berichten. Zum Interview auf dem Blog wolkenweiss >>.


Interview zum Thema Social-Media-Marketing


Interview Ute Nöth bei adibuma (Januar 2016) Monika Schubarth führt adibuma, die Schweizer Agentur für digitales Buchmarketing. Mit mir hat sie über Social-Media-Marketing, meine #HutUP-Kampagne für den Atlantik Verlag und die Wirksamkeit von Social-Media-Marketing gesprochen. Zum Interview auf dem Blog adibumag >>.


Organisation des eBookCamp 2015


Organisationsteam des eBookCamp 2015 (November 2015) Es gab ein Jubiläum zu feiern! Am 7. November 2015 fand das von mir mitorganisierte eBookCamp zum fünften Mal statt - und die Anziehungskraft des Formats scheint ungebrochen. Der Schwerpunkt der wieder in Rekordzeit ausverkauften E-Publishing-Konferenz hieß in diesem Jahr "Disrupt eBookCamp!" und beschäftigte sich mit disruptiven Technologien in der Buchbranche. Unser Dankeschön gibt's hier >>.


Schöner digital? Podiumsdiskussion auf der Frankfurter Buchmesse


Diskussionrunde Schöner digital auf der Buchmessse (Oktober 2015) Die Frage "Schöner digital?" diskutierte ich am 14. Oktober 2015 auf der Buchmesse mit Ronald Schild, Geschäftsführer der MVB, Lena Wilts (Piper Verlag), Guido Stemme (bureau23) und Katharina Hesse (Stiftung Buchkunst). Gemeinsam analysierten wir Bedarf, Sinn und Machbarkeit einer Aufnahme von E-Books in den Wettbewerb »Schönste deutsche Büchern«. Nachbericht im Börsenblatt >.


Literatur-Blogs oder klassisches Feuilleton? Beitrag im Kulturjournal


Ute Nöth im NDR-Kulturjournal am 12. Oktober 2015 (Oktober 2015) Am 12. Oktober 2015 ging es im NDR Kulturjournal in einem Beitrag um Literaturblogs - ob und wie sie sich von der klassischen Literaturkritik abgrenzen. Neben Mara Giese, Karla Paul und Christiane Hoffmeister wurde auch ich dazu befragt, welche Rolle Buchblogs in der Zwischenzeit für klassische Verlage spielen. Beitrag ansehen >.


Shortlist für den Virenschleuderpreis 2015


Nominierung als Team zum Virenschleuderpreis 2015 (Oktober 2015) Wie schön! Das eBookCamp hat es auf die Shortlist des Virenschleuderpreises geschafft! Gesucht wurde ein Team, das im letzten Jahr besonders erfolgreich oder innovativ war. Die Preisverleihung findet während der Frankfurter Buchmessse statt. Nominierung lesen >.
Neben der Nominierung fürs eBookCamp ist auch meine Online-Marketing-Aktion, die ich zum 125. Geburtstag Agatha Christies konzipiert habe, auf der Shortlist für die "Ansteckendste Kampagne" gelandet. Nominierung lesen >


Lehrveranstaltung an der HTWK Leipzig


Gastvorlesung Ute Noeth und Jan Kermes an der HTWK (Juli 2015) In der Zwischenzeit bereits eine schöne Tradion: Zum dritten Mal gestaltete ich mit Jan Kermes im Lehrgebiet Produkt- und Programmpolitik ein Tagesseminar für die Masterstudenten des Studiengangs Buchhandel/Verlagswirtschaft an der HTWK Leipzig. Thema waren die Möglichkeiten digitaler Programmpolitik für einen Publikumsverlag wie Hoffmann und Campe.


Vortrag bei der LiberBerlin


Plakat zur Podiumsdiskussion zur Zukunft des Lesens in Gießen (Juni 2015) Im Rahmen der LiberBerlinDigital stellte ich am 12. Juni in der Berliner Gemäldegalerie die von mir konzipiert App "Skipper-Books" vor. Thema war unter anderem, was eine gute App auszeichnet und ob Verlage gut beraten sind, sich als App-Entwickler zu engagieren. Mehr über das Programm der LiberBerlin >




Moderation einer Podiumsdiskussion zur Zukunft des Lesens


Plakat zur Podiumsdiskussion zur Zukunft des Lesens in Gießen (Juni 2015) Am 11. Juni 2015 moderierte ich für die Uni Gießen eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Die Zukunft des Lesens". Gemeinsam mit Autor Andreas Winkelmann, dem Rowohlt-Lektor Dr. Uwe Naumann, dem Wissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Hallet und Nicole Wiesmann als Leserin ging es im Gießener Ulenspiegel darum, wie und was wir in Zukunft (noch) lesen. Mehr Infos auf der Website des International Graduate Center for the Study of Culture an der der Uni Gießen. Ein ausführlicher Nachbericht findet sich auf KULT Online.


Vortrag vor den Hamburger Bücherfrauen


Bücherfrauen Hamburg zu Gast bei Hoffmann und Campe (Juni 2015) "Vom Buch zur App - ein Einblick in die Entstehung von Skipper-Books", so lautete der Titel meines Vortrags vor den Hamburger Bücherfrauen. Am 4. Juni 2015 waren diese in den Räumen des Hoffmann und Campe Verlags zu Gast, um mehr über die von mir konzipierte Buchverwaltungs-App zu erfahren. Martha Wilhelm hat über den Besuch einen Bericht verfasst.


Influencer der Buchbranche


Ute Nöth, Influencer der Buchbranche (Mai 2015)Der Fachdienst für Online Marketing om8 zählt mich 2015 zu den 75 wichtigen Influencern der Buchbranche im Social Web.




App-Workshop für die Agentur Susanne Koppe


App-Workshop mit Ute Nöth bei der Agentur Susanne Koppe, Copyright: Isa Feint (April 2015) Susanne Koppe führt eine Agentur für Literatur und Illustration und vertritt auserlesene wie ausgezeichnete Autoren und Illustratoren. Ich war eingeladen, beim jährlichen Agenturtag einen halbtägigen Workshop zum Thema Apps und Erzählformate für mobile Medien zu halten und gemeinsam mit den anwesenden Illustratoren und Autoren neue kreative Erzählformen und Betätigungsfelder auszuloten.


Jurorin bei der BoD E-Challenge


BoD E-Challenge mit Ute Nöth als Jurorin (Februar 2015) Im November 2014 rief der Selfpublishing-Dienstleister BoD gemeinsam mit dem italienische Softwarunternehmen PubCoder zur "E-Challenge" auf. Gesucht wurden gelungene Umsetzungen multimedialer E-Books aus dem Selfpublishing-Bereich. Ich durfte als Jurymitglied die Einreichungen bewerten, die schließlich auf der Leipziger Buchmesse 2015 präsentiert wurden.




Organisation des eBookCamp 2014


Abschlussbild des eBookCamp 2014 (November 2014) Am 1. November 2014 fand das von mir mitorganisierte eBookCamp zum vierten Mal statt. In der Zwischenzeit hat sich unsere E-Publishing-Konferenz zu einem jährlichen Fixpunkt vieler E-Verlagsmenschen entwickelt, die 70 Plätze waren diesmal sogar innerhalb von Minuten ausverkauft. Der inhaltliche Schwerpunkt stand dieses Mal unter dem Motto "Hallo E-Book-Leser, alles klar?". Gemeinsam mit Felix Wolf moderierte ich an das Thema anschließende Abschlussrunde.


Vortrag beim VFLL in Berlin


Vortrag Ute Nöth beim VFLL über enhanced E-Books (Juni 2014) Am 25. Juni sprach ich, eingeladen vom Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL), im Berliner Literaturhaus über "Formatkompetenz enhanced E-Books". Dabei ging es um die Abgrenzung des Formats, prägende Meilensteine, technische Möglichkeiten, Konzeptentwicklung und wie sich Lektorinnen und Lektoren in diesem Zusammenhang am besten positionieren.


Lehrveranstaltung an der HTWK Leipzig


Gastvorlesung Ute Noeth und Jan Kermes an der HTWK (Juni 2014) Zum zweiten Mal gestaltete ich mit Jan Kermes im Lehrgebiet Produkt- und Programmpolitik ein Tagesseminar für die Masterstudenten des Studiengangs Buchhandel/Verlagswirtschaft an der HTWK Leipzig. Thema waren die Möglichkeiten digitaler Programmpolitik für einen Publikumsverlag wie Hoffmann und Campe.


Das eBookCamp filialisiert nach München


Gastvorlesung Ute Noeth und Jan Kermes an der HTWK (Februar 2014) Seit diesem Jahr hat das Hamburger eBookCamp einen Ableger im Süden. In enger Absprache mit dem Hamburger Team organisierte der AKEP ein erfolgreiches erstes eBookCamp in München. Gemeinsam mit Andrea Schlotfeldt und Felix Wolf begrüßten wir als "Delegation aus Hamburg" die angereisten Teilnehmer.


Neue Veröffentlichung: E-Book-Kalkulation


Session von Ute Nöth beim Barcamp Hamburg 2013 (Dezember 2013) Im Verlagshandbuch, einem Nachschlagewerk für die Verlagsbranche aus dem Input Verlag, erschien im Dezember 2013 mein drittes Themenheft. Auf 12 Seiten geht es um das Thema "E-Book-Kalkulation: Den richtigen Preis für digitale Verlagsprodukte finden". In meinem Artikel stelle ich unterschiedliche Kalkulationsszenarien vor und beleuchte die perspektivischen Verschiebungen im Erlös- und Kostenbereich von Verlagen.
Zur Leseprobe >


Vortrag beim Barcamp Hamburg 2013


Session von Ute Nöth beim Barcamp Hamburg 2013 (November 2013) Am 15. November 2013 habe ich es nicht nur zum ersten Mal zum Barcamp Hamburg geschafft - gemeinsam mit Andrea Schlotfeldt habe ich sogar eine Session abgehalten. Unser Thema "E-Book, was bist du?" behandelte die verschiedenarigen Ausprägungen des elektronischen Buches und eine juristische Betrachtung zum Wesen des E-Books. Die Slides können bei Slideshare abgerufen werden: "E-Book, was bist du?".


Organisation des eBookCamp 2013


Podiumsdiskussion zum Thema E-Book-Pricing beim eBookCamp 2013 (November 2013) Am 2. November 2013 fand das von mir mitorganisierte eBookCamp mit einigen Neuerungen statt: neue Räume, neue Sponsoren und erstmalig mit einem Schwerpunktthema zum Thema "Pricing". In neun Sessions ging es bei der innerhalb von Stunden ausverkauften Konferenz um viele Aspekte des digitalen Publizierens: Vom E-Book-Preis aus Lesersicht bis hin zu Berliner E-Book-StartUps. Gemeinsam mit Felix Wolf moderierte ich die abschließende Podiumsdiskussion "Wie viel darf ein E-Book kosten?"


Portrait in der Leipziger Lerche


Ute Nöth im Portrait in der Leipziger Lerche (Oktober 2013) Das von Studenten der HTWK Leipzig zweimal jährlich herausgegebene Magazin "Leipziger Lerche" stellt in jeder Ausgabe einen Absolventen des Studiengangs Buchhandel- und Verlagswirtschaft vor. Für die Herbstausgabe 2013 der Leipziger Lerche wurde ich zu meinem Werdegang und meiner Begeisterung fürs Digitale befragt.





Beitrag zum Thema E-Book-Pricing


Meinungsbeitrag von Ute Nöth im Blog des Börsenblatts (September 2013) Die Frage, wie viel ein E-Book kosten darf, spaltet die Buchwelt: Die Leser sehen nicht ein, für eine Datei fast so viel auszugeben wie für ein handfestes Buch. Die Verlage verweisen darauf, dass die Kosten der E-Book-Produktion kaum geringer sind als im Printbereich. Für die Rubrik "Meinung" auf Börsenblatt.net habe ich die aktuellen Entwicklungen beim Thema E-Book-Pricing skizziert.


E-Book-Workshop für die Buchhandlung stories!


eBook-Workshop für die Buchhandlung stories! (Juni 2013) "Wie hätten Sie Ihr Buch denn gern?" Bei einem internen Workshop schulte ich die Buchhändler der Hamburger Buchhandlung stories! zum Thema E-Book. An dieser Stelle nochmals danke an alle für einen tollen, intensiven und lebhaften Abend! Und Dank auch an Anne Beurich und Inga Heuer für die nette Einladung.


Beitrag auf iBusiness.de


Zitat Ute Nöth in iBusiness (Februar 2013) "Neue E-Book-Geschäftsmodelle jenseits des E-Books" war Thema eines Artikels von Markus Howest am 5. Februar 2013 auf iBusiness und ich durfte - neben Steffen Meier von Ulmer und Dr. Florian Geupert von BoD - meine Einschätzungen abgeben, wie sich Buchmarketing im Digitalen verändert.


Neue Veröffentlichung: Gestaltung und Produktion von enhanced E-Books


Beitrag von Ute Nöth im Verlagshandbuch (Januar 2013) Im Verlagshandbuch, einem Nachschlagewerk aus dem Input Verlag, erschien im Januar 2013 ein Themenheft von mir.

Ute Nöth: XML und E-Books. Gestaltung und Produktion von enhanced E-Books
Im zwölfseitigen dritten Teil der Reihe "XML und E-Books" ist - neben einer Einführung in die Thematik - die Rede davon, welche Möglichkeiten bestehen, auf Basis von ePub3 multimediale Inhalte in ein E-Book zu integrieren, wobei der Schwerpunkt auf der Einbindung von Audio und Video liegt. Aufgezeigt wird weiterhin, welche Lesesysteme derzeit in der Lage sind, überhaupt Multimedia-Anreicherungen abzuspielen.


Zitat in Readers Digest


Zitat Ute Nöth in Readers Digest (Januar 2013) Die Januar-Ausgabe von Readers Digest bringt im Beitrag "Das bringt 2013!" mein Statement zur Entwicklung des E-Book-Markts.





Erster eBookClub Hamburg


Ute Nöth und Carsten Raimann beim ersten eBookClub Hamburg (Dezember 2012) Zur Auftaktveranstaltung des von Carsten Raimann und mir initiierten eBookClubs kamen am 4. Dezember 2012 mehr als 80 Teilnehmer ins Hamburger betahaus. Thema des Abends war "Was macht ein Publikumsverlag wie Hoffmann und Campe in 15 Jahren?" und Markus Klose, Geschäftsführer bei HoCa blickte für uns in die Glaskugel. Den Rückblick auf einen tollen Abend gibt es hier: Rückblick erster eBookClub.


Vortrag an der Design Factory


Vortrag Ute Nöth an der Design Factory Hamburg (November 2012) Am 27. November 2012 hielt ich - in der schönen alten Seefahrtschule in Altona - vor den Studierenden der Hamburger Design Factory einen Vortrag über die digitale Zukunft des Buches. Dank an Herrn Kürzinger für die Einladung! Die Folien meiner Präsentation "Die digitale Zukunft des Buches" stehen online zur Verfügung..


Table Session bei der E:Publish in Berlin 2012


Ute Noeth. Referentin E:Publish (November 2012) Am 16. November 2012 hielt ich, wie im letzten Jahr, eine Table Session im Rahmen der E:Publish. Darin stellte ich überzeugende enhanced E-Book-Umsetzungen aus Amerika vor. Der Buchmarkt hat einen Rückblick auf diesen Tag verfasst.


eBookCamp Hamburg 2012


Die Veranstalter des eBookCamp Hamburg 2012 (November 2012) Am 5. November 2012 fand das von mir mitorganisierte eBookCamp Hamburg zum zweiten Mal statt. Die innerhalb eines Tages ausverkaufte Veranstaltung beleuchtete in neun Sessions aus verschiedensten Perspektiven den digitalen Wandel in der Buchbranche. Mehr Infos zum eBookCamp.


Interview mit NDR Info


Ute Nöth im Interview bei NDR Info (Oktober 2012) Im Rahmen der Themenwoche "E-Book - das Buch der Zukunft?" führte NDR Info ein Radiointerview mit mir. Thema war "Schandweib", das von mir für den Verlag Hoffmann und Campe umgesetzte enhanced E-Book. Mehr Infos zum Radiobeitrag. Der Radiobeitrag selbst steht zum Anhören hier bereit: Radiobeitrag "Enhanced E-Books"


Vortrag bei Transmedia Storytelling Berlin


Ute Nöth beim TMSB#12 in Berlin (September 2012) Am 29. September 2012 war ich beim TMSB #12 zu Gast, einer regelmäßigen Veranstaltungsreihe zum Thema "Transmedia Storytelling" in Berlin, organisiert von Dorothea Martin und Patrick Möller. Mein Vortrag handelte von der Entwicklung und dem aktuellen Status beim Thema enhanced E-Books. Mehr Infos zur Veranstaltung.




Lehrveranstaltung an der HTWK Leipzig


Ute Noeth. Vortrag an der HTWK Leipzig (Mai 2012) Am 9. Mai 2012 gestaltete ich mit Jan Kermes im Lehrgebiet Produkt- und Programmpolitik ein Tagesseminar für die Masterstudenten des Studiengangs Buchhandel/Verlagswirtschaft an der HTWK Leipzig. Thema waren die technischen Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der E-Book-Produktion - speziell auch in Hinsicht auf enhanced E-Books.




Eröffnungsvortrag am E-Book-Day


Ute Noeth beim E-Book-Day (April 2012) Am 21. April 2012 fand an der Fachhochschule Westküste in Heide der E-Book-Day statt, ein Kongress für Pädagogen, Verlagsmitarbeiter und Leser. In Vertretung hielt ich die Keynote zum Thema "Bücher im 21. Jahrhundert". Der Offene Kanal Schleswig-Holstein hat den kompletten Vortrag aufgezeichnet. Zum Anhören (25 Minuten) steht er hier bereit:
Ute Nöth: Bücher im 21. Jahrhundert




Neue Veröffentlichung: Selfpublishing und das E-Book


Mein Beitrag im Verlagshandbuch (März 2012)Im Verlagshandbuch, einem Nachschlagewerk aus dem Input Verlag, erschien im März 2012 ein Themenheft von mir.

Ute Nöth: Selfpublishing im digitalen Zeitalter - Stehen wir vor dem Übergang von einer verlags- zur autorengeprägten Publikationslandschaft?
Der Autor, der auf eigene Kosten sein Werk veröffentlicht, war bislang eine eher belächelte Randfigur im Verlagswesen. Durch digitale Veröffentlichungsprozesse rückt er jedoch zunehmend ins Zentrum des Verlagsbetriebs. E-Book-Veröffentlichungen verändern die Art und Weise, wie Autoren und Leser zusammenkommen - und zwar von Grund auf.
Ob Verlage dabei an den Rand des Geschehens gedrängt werden oder weiterhin begehrte Anlaufstelle für Autoren bleiben, wird sich in den kommenden Jahren zeigen.
Der sechzehnseitige Beitrag behandelt die Historie des Selbstverlegens, die aktuellen Entwicklungen in den USA, beschreibt die Auswirkungen des Selfpublishing auf das klassische Verlagswesen und benennt Handlungsstrategien für Verlage.




"Schandweib" belegt ersten Platz im iBookstore Rewind 2011


Schandweib bei iBooks Rewind 2011 (Dezember 2011) Zum Weihnachtsfest veröffentlichte Apple seine Highlights aus dem Jahr 2011. Neben den besten Apps, der besten Musik, den besten Spielen und den besten Filmen wurden - in vier Kategorien - auch die besten E-Books des Jahres gekürt. Mein Projekt, das enhanced E-Book "Das Schandweib", belegte beim iBookstore Rewind 2011 in der Kategorie "Bestes Buch + Extra" den ersten Platz. Der Buchmarkt führte mit mir dazu auch ein Interview.




Podiumsdiskussion der Bücherfrauen


Podiumsdiskussion Literaturhaus Hamburg: Ute Nöth (November 2011) Am 7.11.2011 diskutierte ich auf dem Podium des Hamburger Literaturhauses im Rahmen der Veranstaltung „Der Weg zum Buch” – Berufsbilder entlang der Entstehung eines Buchs (Veranstaltung der BücherFrauen zum Jahresthema „Zukunft jetzt! – Perspektiven für den Branchennachwuchs”).

Eine Aufzeichnung der Podiumsdiskussion steht online als Podcast bereit, speziell um das Thema E-Books geht es an den Stellen 51.30 und 1.04.30.
Zum Podcast der Podiumsdiskussion "Der Weg zum Buch" >>




Table Session bei der E:PUBLISH


E:Publish: Ute Nöth (November 2011) Am18.11.2011 leitete ich im Rahmen der E:PUBLISH 2011 in Berlin eine Table Session zum Thema »Enhanced E-Books konzipieren. Ein Praxisbericht«. Hier finden Sie die Präsentation, die Grundlage meines Vortrags war. In diesem Video gibt es ab Minute 2.57 ebenfalls einen kleinen Einblick.